Bergwind

für Alphorn und Windklänge
Dauer: 14 min.
Kompositionsjahr: 2022
Martin Roos gewidmet

Bestellung: Verlag Neue Musik

Besetzung: ,

Zu dem Spiel eines Alphornsolisten erklingt aus Lautsprechern eine elektronisch erzeugte Klangcollage aus Windgeräuschen, tiefen Alphorntönen und den Klängen einer Klanginstallation von Edmund Kieselbach. Diese Zuspielung schafft ein klingendes Ambiente für die Naturtöne des Alphorns und lässt im Zuhörer naturhafte Assoziationen, Bilder und Erinnerungen aufkommen.

Spektogramm der Windklänge und Aktionen des Alphorn